Hunderasse bestimmen beim Mischlingshund

Euer Vierbeiner ist ein Mischlingshund, nicht reinrassig und ihr wollt gerne wissen welche Rassen drin stecken?
Oder ihr stellt euch die Frage ob euer Tier nun wirklich reinrassig ist, wie vom Züchter angepriesen? Dieser Frage widmen wir uns hier, wie kann man die genaue Hunderasse bestimmen beim Mischlingshund!?

Was macht einen Mischling aus?

Wie es der Name schon verrät, ist dies ein Hund dessen Mutter- und Vatertier nicht der selben Rasse angehören. Somit auch keinen Rassestandard unterliegen, wie sie bei der FCI festgehalten sind.
Ein Mischlingshund bringt oft den Nachteil mit sich, dass man vorher die Charaktereigenschaften oft nicht so einschätzen kann und auch das Aussehen kann sehr stark variieren (was nicht immer ein Nachteil ist).
Der uns bekannte Vorteil ist dafür, sie sind oft gesünder und robuster als reinrassige Tiere.

Verschiedene Arten die Rasse seines Fell-Freundes zu bestimmen:

Aussehen vergleichen

Oft hilft es das ihr euren Fell-Freund einfach mal mit anderen Hunden, welche in Frage kommen könnten zu vergleichen und es lassen sich eindeutige Gemeinsamkeiten oder Unterschiede feststellen. Bilder von jeder erdenklichen Rasse gibt es genügend auf sämtlichen Onlineportalen oder sozialen Medien, in der Bildersuche.
Dinge auf die man dabei achten kann:

  • Größe des Hundes, klein oder groß
  • Ohren, Schlapp oder Stehohren, klein oder groß, spitz oder rund
  • Fell, drahtig, lockig, glatt, kurz oder lang
  • Fellfarbe, einige Hunderassen gibt es beispielsweise nur in einer Farbgattung (Viszla, Dalmatiner, Golden Retriever)
  • Körperbau und Kopfform, schmal und drahtig oder eher kräftig, breiter oder schmaler Schädel
  • Schwanzform, ist er eher buschig oder kaum Fell daran, kurz, nicht vorhanden oder lang
  • Gewicht, je nachdem wie schwer der Hund ist, lassen sich da evtl. Rückschlüsse ziehen

Anhand dieser Dinge lässt sich eine grobe Richtung herleiten, um welche Rasse es sich handeln kann. Rassebedingt sind manche Hunde eindeutig, andere wiederum nicht.
Zum Beispiel kann man spitze, stehende Ohren schon Hunderassen wie dem Deutschen Schäferhund oder Husky zuordnen und größere Fledermausohren gehören ja eindeutig zur Französischen Bulldogge.

Für die meisten Hundebesitzer reicht diese grobe Einschätzung schon, allerdings lässt sich so die Rasse häufig nicht aussagekräftig genug bestimmen. Für diesen Fall gibt es da noch eine andere Möglichkeit:

DNA Test zur Bestimmung der Rasse

Das wäre eine einzige Möglichkeit, die Rasse mit einer hohen Genauigkeit zu bestimmen, es gibt unzählige Anbieter die solch einen Test anbieten, unter anderem:

Man entnimmt dem Hund mittels einem Wattestäbchenähnlichem Abstrichtupfer eine Speichelprobe, die benötigten Materialien bekommt man vorher postalisch zugesandt. Die genommene Abstrichprobe sendet man, im vorgesehenen Umschlag, zurück ins Labor und dort wird die Probe mit denen von über 350 Hunderassen vergleichen. Somit lässt sich mit einer Sicherheit von 99% bestimmen, welche Hunderassen der Hund nun inne trägt.


Die Kosten für so einen Test belaufen sich auf 50-160 €, was aus unserer Sicht absolut im Rahmen liegt. Man könnte an dieser Stelle natürlich noch einen erweiterten Gen Test machen, um vererbte Krankheiten herauszufinden, der wäre dann allerdings etwas teurer.

Eine weitere Möglichkeit ist eine App für Smartphones, für Hundebesitzer die sich nicht die Mühe machen wollen selber Vergleiche, mit anderen Hunden oder Onlinerecherchen, anzustellen. Die bekannteste ist da die Dog Scanner App. Eine Garantie bietet diese Möglichkeit allerdings nicht, aber anhand der Bewertungen sollte ein Großteil der Ergebnisse stimmen. Man lädt ein Bild oder Video das Tieres hoch und die App vergleicht es mit über 370 Hunderasse (auch inoffizielle).

Unser Fazit

Egal ob reinrassig oder nicht, wir lieben unsere Tiere so wie sie sind. Erziehung und Zuneigung brauchen alle Hunde gleich.

mischlingshund


Wir haben selber einen Labrador-Mix und mussten uns oft genug anhören, dass unser Hund ja nicht reinrassig wäre. Na und!? Er ist dennoch für uns ein Super Hund, mit allen Ecken und Kanten.
Wir selbst haben am Anfang öfters recherchiert und darüber nachgedacht einen Test machen zu lassen, wir haben den Gedanken dann schnell wieder verworfen weil es uns nicht wichtig war und wir nicht vorhaben zu züchten.

Für Hundezubehör und Welpenerstausstattung schaut gerne in unseren Must-Haves vorbei!

Weitere interessante Beiträge